Der Kampf gegen das Corona-Virus.
Aktuelle Informationen über unsere Reise- und Schulungsangebote.

Europa greift durch im Kampf gegen das Corona-Virus (COVID-19), einige Grenzen werden geschlossen, das öffentliche Leben geht auf gutgemeinten Abstand.
Die Schutzmaßnahmen wirken sich auch an unseren wichtigsten Reisezielen in Holland aus. Die Lage ändert sich stündlich. Wir informieren Euch über die konkreten Auswirkungen an unseren Stationen:

Du hast eine Reise nach Holland gebucht oder geplant?
Ähnlich wie in Deutschland sind auch in den Niederlanden alle Schulen, Schwimmbäder und andere öffentliche Einrichtungen seit heute (Stand 16.03.) und bis Anfang April geschlossen. Auch wenn unsere Stationen im sehr ländlichen Raum der Niederlande liegen und wir dort insbesondere beim Angeln deutlich isolierter leben als in den meisten deutschen Ballungsräumen, so haben die aktuellen Einschränkungen sicher Einfluss auf Eure Reisen:
Restaurants, Bars und Cafés bleiben geschlossen oder haben reduzierte Öffnungszeiten. Es zeichnet sich ab, dass weitere Maßnahmen seitens der niederländischen Regierung kurzfristig getroffen werden.

Die Grenzübergänge zu Deutschland sind derzeit noch offen, es gibt vereinzelt Fahrzeug-Kontrollen. Es wird geschaut, ob die Menschen Symptome haben, vereinzelt wird die Körpertemperatur gemessen. Derzeit gibt es keine offizielle Reisewarnung für die Niederlande, jedoch eine Allgemeine Reisewarnung des Bundes, der zu Folge von allen Reisen abzusehen ist. Bist Du erkrankt, kann eine Einreise zudem verwehrt werden. Wenn Du Vorerkrankungen hast oder zu einer Risikogruppe gehörst, solltest Du generell auf Reisen verzichten und ärztlichen Rat suchen.

Dein geplanter Reisezeitraum liegt im März oder April 2020?
Wir bieten Dir eine kostenlose Umbuchung auf einen späteren Zeitraum des Jahres an.
Wir führen die Umbuchungen aktuell durch und folgen damit den Ratschlägen des Bundesministeriums, nicht notwendige Reisen derzeit zu unterlassen. Mehrkosten entstehen für die Umbuchung für Dich nicht.
Die Umbuchung setzt freie Kapazitäten zum neuen Wunsch-Zeitraum voraus. Wir beraten Dich individuell und finden die beste Lösung.
Wir nehmen Kontakt mit allen Gästen im Reisezeitraum März & April auf.

Deine geplante Reise findet ab Mai 2020 statt?
Die Einschränkungen sind derzeit bis Anfang April geplant. Alle Reisen ab Mai 2020 können nach heutigem Stand der Informationslage in vollem Umfang durchgeführt werden.
Hast Du bereist gebucht, und möchtest Du Deine Reise dennoch stornieren, so ist dies derzeit gemäß unserer AGBs möglich. Zeichnet sich ab, dass Reise-Einschränkungen verlängert werden, nehmen wir erneut Kontakt mit Euch auf und bieten Alternativen an.

Du hast einen Führerscheinkurs gebucht?
Derzeit sind alle amtlichen Prüfungen der BRD ausgesetzt. Von dieser Einschränkung ist auch die Prüfung zum SBF Binnen & See betroffen. Aktuell liegen seitens des Bundesministeriums und der Prüfungsausschüsse noch keine Informationen vor, ab wann Prüfungen wieder abgenommen werden können. Wir nehmen mit allen Kurs-Teilnehmern Kontakt auf, um Euch schnellstens zum nächstmöglichen Prüfungstermin zu begleiten. Hierzu werden wir Euch mehrere alternative Kurs- & Prüfungstermine vorschlagen. Ihr könnt kostenlos auf einen dieser Termine umbuchen. Die Termine geben wir Euch durch, sobald Prüfungen wieder aufgenommen werden können und verteilen Alternativ-Termine über den Rest des Jahres, sodass Ihr Gelegenheit habt, einen möglichst passenden Termin zu wählen.

Du hast eine Reise an den Plauer See (Mecklenburg-Vorpommern) gebucht?
Der Saisonbeginn am Plauer See ist im Mai 2020. Aktuell (Stand 16.03.) sind Einschränkungen ab diesem Zeitpunkt nicht zu erwarten. Alle Reisen können im gewünschten Umfang stattfinden.
Möchtest Du Deine Reise dennoch stornieren, so ist dies derzeit gemäß unserer AGBs möglich. Zeichnet sich ab, dass Reise-Einschränkungen verlängert werden, nehmen wir erneut Kontakt mit Euch auf und bieten Alternativen an.

Boots-Verkauf und Boots-Zubehör / Elektronik
Der Verkauf von Booten und Boots-Zubehör läuft unverändert weiter. Der Warenverkehr ist von den aktuellen Hemmnissen nicht betroffen. Ggf. können sich Lieferzeiten geringfügig verlängern.

Boots-Werkstatt
Unsere Werkstatt ist unverändert in Betrieb. Bitte nehmen Sie für Terminvereinbarungen telefonisch Kontakt mit uns auf.

Lass den Kopf nicht hängen – Holland läuft nicht weg.
In der aktuellen Situation hat die Gesundheit von älteren und schwächeren Menschen Vorrang.

Unser Rheinlandboote-Team können wir schützen: In unserer Werkstatt können wir gesunde Distanz wahren und Eure Fragen zu Reisen und Booten auch gut und gerne aus dem Home-Office beantworten.

Derweil halten Verkäuferinnen, Busfahrer, Arzthelferinnen und Streifenpolizisten alles andere, wirklich wichtige aufrecht. „Sie sind die VIPs unserer Zeit“, lesen wir heute Morgen von Gabor Steingart. Recht hat er. Wir sollten den Frauen an der Ladenkasse nachher Danke sagen. Durch den Kittel hindurch erkennen wir ihr tapferes Herz.

Bleibt gesund – wir sehen uns. Bald!
Euer Team Rheinlandboote